Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Initiative Klima-Kehrwoche

 


Termine

    Mitmach-Aktion: CO2-Fasten

    2 8 . 0 3 .   -   1 1 . 0 4 . 2 0 2 0

    Mehr Infos hier

 

    Vortrag: Vielfalt im Garten &

    Werkstatt für Nistkästen,     Insektenhotels & Vogeltränken

    2 3 . 0 4 . 2 0 2 0 

    1 9 : 3 0 Uhr im Bänkle

 

    Nächstes Treffen

    3 0 . 0 4 . 2 0 2 0 

    1 9 : 3 0 Uhr im Bänkle

Für den 28. März abends war ein Workshop geplant, bei dem wir Brotaufstriche zubereiten wollten. Auch diese Veranstaltung mussten wir leider wegen Corona absagen.

 

Die für den 28. März gepalnte Werkstatt für Nistkästen, Vogeltränken und Insektenhotels musste abgesagt werden (Corona). Daher haben wir alles selbst zusammengebaut und beim Bäcker zum Mitnehmen hingestellt.

Ohne die Unterstützung des Schreiners Marcus Kysucan der Firma Schwabenmöbel, Silcherstr. 1a wäre das nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank!

Um 11 Uhr war der Tisch schon fast leer. Aber Lilli hatte Glück! Sie hat noch ein kleines Insektenhotel für ihren Balkon bekommen.

 

Für den 21. März, den internationalen Tag des Waldes, hatten wir ein buntes Waldprogramm für jedes Alter geplant. Am Abend hätte es noch einen tollen Film im Mobilen Kino Ditzingen gegeben. Aufgrund der Corona-Krise konnte beides nicht stattfinden.

 

Am 11. März fand im Schöckinger Rathaussaal der Vortrag von Sabine Holmgeirsson vom über die Lebensweisen von Wildbienen / Insekten statt. Anhand von Fotos erlebten 50 Besucher die Vielfalt der heimischen Insektenwelt und Bestäuber, die mittlerweile massiv bedroht sind. Es wurden die möglichen Ursachen für das Insektensterben aufgezeigt und welche Rolle Pestizide dabei spielen. Dazu gab es Tipps, wie Gemeinden und Hobbygärtner den Insekten aktiv helfen können. Im Anschluss gab es noch Zeit für Fragen und eine kurze Diskussion. Dieser Abend war sehr informativ!

 

In der Zeit vom 01. bis 15. Februar haben 25 Teilnehmer versucht, im Bereich Mobilität CO2 einzusparen. Dabei wurde der CO2-Ausstoß der normalerweise benutzten Verkehrsmittel mit dem der umweltschonenderen Alternativen verglichen: Mit ÖPNV-Fahrten und Fahrten mit dem Fahrrad haben die Teilnehmer am meisten CO2 eingespart. Aber auch Fahrgemeinschaften trugen positiv zum Klima bei.

Unser Ziel war es, eine Tonne CO2 in zwei Wochen zu sparen.

Geschafft haben wir 1.214 Kilogramm!

 

Am 06. Februar fand unser drittes Treffen im Schöckinger Bänkle statt. Wir haben zufrieden festegestellt, dass die Mitmach-Aktion Verkehr gut anläuft und auch der nächste Termin bereits bestens vorbereitet ist: Der Tag des Waldes am 21. März. Für unsere Mitmach-Aktion Ernährung haben wir schon viele Ideen...

In der Zeit vom 30. November bis 14. Dezember haben 15 Haushalte versucht, beim Wohnen CO2 einzusparen. Mitgemacht haben unter anderem Familien aus Fußballmannschaften, dem Schöckinger Ortschaftsrat und natürlich der Klima-Kehrwoche. Gewonnen haben die Teilnehmer des Ortschaftsrats, denen am 22.01. feierlich der Wanderpokal überreicht wurde. Alle Teilnehmer, die wollten, bekamen als Preis eine abschaltbare Steckdosenleiste.

 

Am 9. Dezember hat die Klima-Kehrwoche das 9. Törchen des Lebendigen Adventkalenders gestaltet. Geboten wurde ein Theaterstück angelehnt an die Geschichte "Birki will Weihnachtsbaum sein" von Antje Bones. Für die Kinder war es unterhaltsam und mancher Erwachsene überlegt jetzt vielleicht, die Geschenke dieses Jahr unter Palmi oder Ficus Benjamini zu legen...

 

Am 7. Dezember und 18. Januar gab es in Schöckingen eine Energie-Beratung der LEA, Ludwigsburger Energie-Agentur. Teilnehmer unserer Aktion CO2 Sparen beim Wohnen und andere Interessierte konnten sich im Vorfeld hierzu bei uns anmelden und bekamen an diesem Tag Besuch von einem Energie-Experten der LEA.

Am 5. Dezember fand unser zweites Treffen im Schöckinger Bänkle statt. Wir haben uns über unsere Erfahrungen bei der Organisation unseres ersten Wettbewerbs zum Thema "Wohnen" ausgetauscht. Dabei hat sich herausgestellt, dass es extrem schwierig ist, Menschen zum Mitmachen zu bewegen. Einer von vielen möglichen Gründen, warum es den Menschen schwer fällt, bei uns mitzumachen, ist der Wettbewerbscharakter. Daher machen künftig statt Wettbewerben "Mitmach-Aktionen" und unterstreichen noch stärker das gemeinsame Ziel, CO2 zu sparen.

Außerdem haben wir beschlossen, unsere Aktionen um das Feld "Konsum" zu erweitern.

Auch am 29. November waren wir beim Welt-Klimastreik!

Am 20. September waren wir natürlich dabei: beim Welt-Klimastreik!

Bildquelle: SWR

 Am 19. September fand ein erstes Treffen im Schöckinger Bänkle statt für alle, die sich mit Ideen und Aktionen einbringen wollen. Parallel fand eine Tauschbörse statt.